Nach oben
>
BR-Klassik Medienpartner

157. Eleven-Eleven Matinee

am Sonntag, 18. Februar 2018, 11:11 Uhr

CHRISTIAN ELIN, Sopransaxophon, Bassklarinette,
MARUAN SAKAS, Klavier

RYTHM CHANGES!
Eigene Kompositionen, Modern Jazz und Improvisationen
»Eine Entdeckung!«

Im Anschluß an diese Matinee findet die Mitgliederversammlung für das Jahr 2017 statt. Gäste sind herzlich willkommen

Mit Christian Elin und Maruan Sakas haben sich zwei Grenzgänger zu einem besonderen Duo zusammengetan: Beide Musiker sind sowohl im Jazz als auch in der Klassik zu Hause und diese Liebe zur Freiheit der Improvisation sowie zur Klarheit der klassischen Form drückt sich auch in ihren Kompositionen aus: Im Spannungsfeld von Jazz, Minimal Music, Filmmusik und ethnischen Anklängen stehend, zeichnet das Duo Elin-Sakas in seinem Debütprogramm »Some kind of Blues« mit viel Sinn für Klangschönheit eine schlichte und tiefgehende Musik, deren klanglicher Reiz durch die Vielfalt von Elins Instrumentarium - von den tiefen, dunklen Tönen der Bassklarinette bis hin zum strahlenden Sopransaxophon – noch intensiviert wird.


Die Spielweise des Duos Elin-Sakas ist geprägt
von einer Haltung des kammermusikalischen Jazz: feine Töne, klangliche Raffinesse und eine große stilistische Offenheit treffen hier aufeinander und geben viel Raum für gemeinsame improvisatorische Höhenflüge.
Christian Elin der Saxophonist, Bassklarinettist und Komponist Christian Elin hat in München und Basel klassisches Saxophon studiert und sich dann intensiv dem Jazz und der Neuen Musik zugewandt. Als Solist und Orchestermusiker arbeitete er mit zahlreichen renommierten Klangkörpern zusammen, darunter das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, die Münchener Philharmoniker und das Ensemble Modern. 2013 wurde er für seine Solo-CD "streaming" mit dem Bayerischen Kunstförderpreis in der Kategorie "Musik" ausgezeichnet. 2015 war er »artist in residence« beim französischen Festival »1001Notes« und führte sein Werk »WAVES« für Sopransaxophon und Streichorchester beim Weltsaxophonkongress in Strasbourg auf.

Der Pianist Maruan Sakas wurde 1985 in Erlangen geboren und lebt seit 2004 in München, wo er zunächst Schulmusik und später Jazzklavier studierte. Seine Lehrer waren u.a. Prof. Franz Massinger und Prof. Leonid Chizik. 2017 wurde er als Professor für Schulpraktisches Klavierspiel an die HfM Dresden berufen, nachdem er bereits von 2010-2017 an der Münchener Musikhochschule unterrichtet hatte. Neben mehreren Bundespreisen beim Wettbewerb »Jugend musiziert« gewann er auch den 1. Preis für Liedimprovisation beim »Wettbewerb für schulpraktisches Klavierspiel« 2008 in Weimar sowie den Jazzförderpreis 2010 des Steinway-Hauses München. Er ist Alumno der Deutschen Studienstiftung sowie der Musikerförderung von Yehudi Menuhin Live Music Now e.V.

Programm

  • Maruan Sakas (*1985)
    ECMS (für Sopransaxophon und Klavier)
  • Christian Elin (*1976)
    En route (für Sopransaxophon/Baßklarinette und Klavier)
  • Christian Elin
    A Midsummer night's dream (für Sopransaxophon und Klavier)
  • Maruan Sakas
    Rhythm Changes! (für Baßklarinette und Klavier)
  • Christian Elin
    MAY (für Sopransaxophon und Klavier)
  • Maruan Sakas
    Some kind of Blues (für Baßklarinette und Klavier)
  • Christian Elin
    Hymne angevine (für Baßklarinette und Klavier)

Aktuell

161. Eleven-Eleven Matinee
Sonntag, 24. Jun 2018, 11:11 Uhr

LA CAPRIOLA
Luftsprünge und Purzelbäume
Prachtvolle Musik des 17. Jahrhundert
Werke von Castello, Frescobaldi, Riccio, Merula

Tatiana Flickinger, Blockflöten
Viktor Töpelmann, Barockvioloncello
Helene Lerch, Cembalo und Orgel

mehr »

Vorschau

162. Eleven-Eleven Matinee
Sonntag, 23. Sep 2018, 11:11 Uhr

Ensemble TRIPHONIA
Nicholas Waegner, Klarinette
Florian Pachmayr, Cello
Cornelius Greither, Klavier

Vorschau 2018

11-11-Matineen 2018 (PDF)

(Stand 15.4.2018)
Workshop

Blockflötenworkshop (PDF)

10. und 11. Februar 2018
mit Tatiana Flickinger